WSG P91
WIG-Schweißstäbe für warmfeste Stähle

Klassifizierung DIN EN ISO

21952-A W CrMo91

Werkstoff-Nr.

1.4903

Klassifizierung AWS

A5.28 ER90S-B9

Zulassungen

TÜV 11950, CE

Eigenschaften, Anwendung

WIG-Schweißstab für hochwarmfeste, 9%Cr-1%Mo-legierte, martensitische Stähle (T91/P91). T91/P91 wird gewöhnlich bei Betriebstemperaturen bis zu 600°C eingesetzt. Die Legierungsbestandteile V, Nb und N sichern verbesserte warmfeste ‘creep strength enhanced ferritic’ (CSEF) Eigenschaften im Vergleich zu Standard Cr-Mo- warmfesten Legierungen. T91/P91 findet weitgehend Anwendung im Kraftwerksbau in überkritischen Kesseln der neusten Generation (USC) sowie im Turbinenbau. Weitere Anwendungen finden sich in der chemischen, Öl- und Gasindustrie.

Grundwerkstoffe

Für Legierungen T91 passend. Für 9%Cr-1%Mo-legierte, warmfeste, martensitische Stähle.
X10CrMoVNB 9 1
ASTM: A182/A336 F91, A213 T91, A217 C12A, A234 WP91, A335 P91, A387 91

Richtanalyse in %

C: 0,10
Si: 0,32
Mn: 0,50
Cr: 8,70
Ni: 0,60
Mo: 1,00
V: 0,20
Nb: 0,04

Streckgrenze in MPa

≥ 520

Zugfestigkeit in MPa

≥ 620

Dehnung in %

4d/5d: ≥16

Kerbschlagarbeit (ISO-V) in J

RT ≥ 47

Typische Wärmebehandlung

Vorwärmtemperatur: ca. 200°C
Zwischenlagentemperatur: max. 300°C
Spannungsarmglühen: ca. 760°C

Alternativprodukte

UP: UP-P91
MSG: ED-SG P91